Oliver Lück und seine Reisen durch Europa

Der Journalist und Fotograf reist seit fast 25 Jahren mit einem VW-Bus durch Europa und entdeckt dabei die entlegensten Orte.

Ohne ein konkretes Ziel oder einen festen Plan reist er durch die verschiedenen Länder und lernt so überall Menschen und deren Lebensgeschichten kennen. Diese schreibt er in seinen Büchern nieder.

In einem kurzweiligen Vortrag nimmt er die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen mit auf seine Reisen, zeigt ihnen eindrucksvolle Bilder davon und liest ihnen einige seiner Geschichten aus seinem Buch „Neues vom Nachbarn“ sowie aus seinem neu erschienen Kurzgeschichten- und Bildband „Zeit als Ziel“ vor.

Zahlreiche Fragen der Jugendlichen im Anschluss zeigten, dass der Vortrag wieder einmal sehr gut ankam und ihnen Lust darauf machte, Europa selbst zu entdecken.

 

Nina Köberich

Veröffentlicht in Schulleben.