Werte machen Schule – Teil 2

Die Georg-Hartmann-Realschule bildet Wertevermittler aus

In einer Klassenleiterstunde im Mai 2019 informierte unsere Wertebotschafterin alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher über die neue Ausbildung zur Wertevermittlerin / zum Wertevermittler.
Die Klassensprecher wiederum gaben diese Informationen an ihre Klassen weiter, um auf das anstehende Projekt „Werte machen Schule“ aufmerksam zu machen.

Das Interesse der Schülerinnen und Schüler am Projekt war so groß, dass sogar das Los entscheiden musste, wer ins Team gelangt und wer leider erst bei einer der nächsten Runden berücksichtigt werden kann. Wir waren überwältigt vom großen Interesse an diesem wichtigen Thema.

Schlussendlich haben wir für die erste Runde der Ausbildung ein engagiertes Team aus 24 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen fünf bis neun – jetzt sechs bis zehn – gefunden.

In mehreren dreistündigen Projektstunden wurde das Team auf die Aufgabe „Werte an der Schule effektiv und nachhaltig zu vermitteln“ vorbereitet. Das Team hat über sich selbst und die eigenen Wertvorstellungen nachgedacht, viel Neues über Werte gelernt und darüber, wie Werte überhaupt vermittelt werden können.
Aufgelockert wurden die Projektstunden durch Kennenlernspiele, Kooperationsspiele und Vertrauensspiele, die ermöglicht haben, ein richtig gutes Team auf die Beine zu stellen.

Aufgeteilt in Kleingruppen gehen unsere Wertevermittlerinnen und Wertevermittler im Januar 2020 in unsere fünften Klassen, um auf spielerische Art und Weise mit ihnen am Thema „Werte“ zu arbeiten.

Wir freuen uns auf gewinnbringende, interessante und kurzweilige Projektstunden und darauf, dass wir durch unser „Werte machen Schule“-Projekt unsere Schule ein bisschen wert-iger machen 🙂

N. Eichenlaub-Fürst, BRin
Selin Yildirim, Wertebotschafterin

Impressionen von der Ausbildung

     

 

Posted in Schulleben.