INFORMATIK-BIBER 2014

Erster Preis beim Informatik-Biber 2014

Wie können Mobilfunknetze ausfallsicher gestaltet werden, an welcher U-Bahn-Station können sich drei Freunde am schnellsten treffen, und wie muss ein Eis bestellt werden, damit die Kugeln wie gewünscht gestapelt sind? Diese und andere praxisnahe Fragen steckten hinter den Aufgaben, mit denen sich auch die Schülerinnen und Schüler der Georg-Hartmann-Realschule im Rahmen des Wettbewerbs Informatik-Biber befassten.

332 Schülerinnen und Schüler nahmen vom 10. bis 14. November 2014 an dem mit 217.506 Teilnehmern größten Informatikwettbewerb Europas teil.

„Der Wettbewerb hat das Ziel, junge Menschen für Informatik zu begeistern“, erklärt der Veranstalter des Wettbewerbs und BWINF-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl.

„Um erfolgreich abzuschneiden, bedarf es keiner besonderen Vorkenntnisse im Bereich Informatik“, unterstreicht Pohl. Vielmehr verfolgt der Veranstalter des Informatik-Bibers das Ziel, den Teilnehmern die Faszination informatischen Denkens zu vermitteln. So standen auch bei der achten Auflage des Motivationswettbewerbs statt komplexer Problemstellungen unterhaltsame Aufgaben mit Alltagsbezug im Vordergrund. 18 dieser Aufgaben mussten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Onlinewettbewerbs innerhalb von 40 Minuten lösen. Gestartet wurde entweder im Team oder alleine.

Wir gratulieren Johannes Bogatz und Max Lager, beide aus der Klasse 9g, zu ihrem ersten Preis beim Informatik-Biber-Wettbewerb 2014. Sie haben im Team alle Fragen richtig beantwortet. Neben der Siegerurkunde erhielten sie einen Biber-USB-Stick und einen Kinogutschein.

Die Aufgaben der letzten Jahre und weitere Informationen sind auf der Homepage des Wettbewerbs unter www.informatik-biber.de zu finden.

Posted in Schulleben.