Geheimbund Pegasus

Gespannt warteten die Schüler und Schülerinnen der sechsten Klassen am 08.Juli 2015 auf die „Geheimbund Pegasus“-Lesung des Autors Holger Schulze.

In überraschte Augen blickte der Autor, als er zunächst das Publikum fragte, ob es heute etwas lernen wollte. Doch was sich hinter dieser Frage verbarg, klärte sich fortan schnell auf. Herr Schulze ist nicht nur ein begnadeter Jugendbuchautor, sondern zudem noch ein richtiger Hirnforscher der Universität Erlangen! Daher ist ihm die Vermittlung von wissenswerten Inhalten in seinen „Pegasus“-Büchern wichtig. Sein Motto lautet demzufolge: „Denn Interesse macht neugierig, Neugier sucht Wissen und Wissen macht tolerant.“

Nach einigen Erklärungen zur Hirnforschung stand die Lesung nun ganz im Zeichen des „Geheimbundes Pegasus“, der aus den Mitgliedern Anne, Chris, Benji, Armin, Felix und Einstein besteht. Der Band „… in gefährlichen Wässern“ wurde durch mitreißende Leseausschnitte und raffende, erzählende Elemente dargestellt. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, wurde der Schluss nicht aufgelöst. Wer also wissen möchte, wie der gnadenlose Kampf ums nackte Überleben in den Abwasserschächten unterhalb des Gymnasiums ausgeht, sollte das Buch selbst einmal lesen!

Eine abschließende Fragerunde mit der Möglichkeit, sich das eigene „Pegasus“-Buch signieren zu lassen, rundete die gelungen Lesung ab.

Posted in Schulleben.