Deutsch-Französischer Tag 2020

Wer fleißig Zeitung liest oder Nachrichten schaut, hat es bestimmt mitbekommen:
Am 22. Januar feiern Frankreich und Deutschland den Deutsch-Französischen Tag, der 2003 durch Gerhard Schröder und Jacques Chirac anlässlich des 40. Jahrestags der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags (im Jahr 1963) ins Leben gerufen wurde. Im Mittelpunkt stehen seitdem der Kultur- und Jugendaustausch zwischen beiden Ländern. So unterhalten Deutschland und Frankreich bis heute eine einzigartige Beziehung, die maßgeblich zum Frieden in Europa beigetragen hat.

Dieses wichtige Datum wird auch an unserer Schule gewürdigt und so findet z.B. jährlich ein Crêpes-Verkauf statt. Darüber hinaus nehmen jedes Jahr Französischschüler unser Klassen an einem französischen Lesewettbewerb teil. Alternierend findet dieser an einer oberfränkischen Realschule im Umkreis statt.

So hatte dieses Jahr die Realschule Gräfenberg die herzliche Einladung zur achten Auflage des Wettbewerbs ausgesprochen.

Also fuhren am Dienstagmorgen aufgeregte Französisch-Schüler der Hirschaider, Ebermannstädter und Forchheimer Realschulen nach Gräfenberg. Nach einem Durchgang mit den vorbereiteten Lesetexten und einer lecker bewirteten Zwischenpause folgte der aufregendste Teil des Lesewettbewerbs: Das Vorlesen der unbekannten Texte, die so einige Stolperfallen boten.

Aber unsere Forchheimer Schüler behielten die nötige Coolness und zeigten sich nervenstark, sodass sich am Ende nicht nur Elisa Löwe (7f), Elena Kraus (8f), Emilia Gößwein (9d) und Tuana Ceylan (10d) riesig über hervorragende Ergebnisse freuen konnten: Nach Forchheim gingen jeweils ein dritter und ein zweiter Platz sowie zwei (!) erste Plätze nach überzeugenden Lesedarbietungen in französischer Sprache! Herzlichen Glück Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal an alle Teilnehmer – Toutes nos félicitations!

Am Deutsch-Französischen Tag verwöhnten dann die fleißigen Französisch-Schüler der 7. bis 10. Jahrgangsstufe die Schulgemeinschaft mit leckeren Crêpes. Im Akkord wurden Crêpes ‚gedreht’ ,um dem großen Andrang Herr zu werden. Auch hier bewiesen die Schüler Nerven und sorgten dafür, dass unzählige Crêpes ihren Weg in die wartenden hungrigen Münder fanden. Glücklicherweise können wir inzwischen auf einige geübte Hände zurückgreifen, die bei der ganzen Hektik nebenbei auch unsere neuen Helfer schnell in die Kunst des Blitz-Crêpes-Backens einführten. Denn das Crêpe-Back-Diplom sollte ein wirklich qualifizierter Französisch-Schüler natürlich schon inne haben...

Ein riesengroßes Merci Beaucoupt! an all die fleißigen Helfer – sei es für die Technik, die Security, das Zewa-Falten, das unermüdliche Abspülen und die ganzen anderen kleinen Jobs, ohne die diese Aktion so nicht möglich gewesen wäre!

Nächstes Jahr dann also wieder, d’accord?

 

Fachschaft Französisch

Posted in Schulleben.