Autorenlesung in den 7. Klassen

Am Montag, dem 6.6.2016, und am Dienstag, dem 7.6.2016, hatten die Siebtklässler der Georg-Hartmann-Realschule die Gelegenheit, einen Schriftsteller hautnah zu erleben und Literatur lebendig mitzugestalten, denn der Nürnberger Sozialpädagoge Horst Schwarz, der Autor des Buchs „Laura im Netz“, stellte sein Werk vor und band die Schülerinnen und Schüler bei seiner Lesung mit ein.

Zunächst aber bereitete er die Kinder sensibel auf das schwierige Thema „Cyber-Grooming“, also sexuelle Belästigung im anonymen Internet, vor. Er erklärte sachlich, wie die Täter vorgehen und wie man feststellt, dass man selbst betroffen sein könnte. So wurde bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein dafür geschaffen, dass man auch im Internet vorsichtig sein sollte, wem man vertraut, und dass man keinesfalls Fotodateien oder Adressdaten an Unbekannte weitergeben sollte. Die Klassen fanden die Lesung toll und bestätigten im Nachhinein, dass es eine gute Idee ist, auch Tabuthemen einmal zu thematisieren, um Gefahren vorzubeugen.

Carola Klein

Posted in Schulleben.