Autorenlesung: Elisabeth Herrmann

„Zart wie die Liebe, bitter wie der Tod“ (aus „Zartbittertod“)

 

Am Donnerstag, den 24.01.2019 kamen alle Schülerinnen und Schüler in den Genuss einer Lesung der bekannten Autorin Elisabeth Herrmann.  Die 1959 geborene Schriftstellerin, Drehbuch- und Hörspielautorin, deren Werke auch schon verfilmt wurden, setzt ihren Schwerpunkt auf spannende Kriminalromane. 2018 erschien „Zartbittertod“, eines ihrer mittlerweile bekanntesten Jugendbücher, welches sie bei uns vorstellte.

Der Roman handelt von Mia, die in einem Chocolaterie-Geschäft ihrer Eltern groß wird. Durch ein Familienfoto wird sie auf ihren Urgroßvater Jacob aufmerksam, der zu Kolonialzeiten als kleiner Junge in Deutsch-Südwestafrika (Namibia) lebte. Sie möchte einen Artikel über ihn schreiben und berichten, wie er nach Deutschland kam. Im Zuge der Recherche enthüllt sie spannende Geheimnisse ihrer Familie.

Der Wechsel zwischen dem Lesen von ausgewählten Textauszügen und dem Gewähren von privaten Einblicken in das Leben und den Beruf der Autorin stellten eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag der Achtklässer dar.

Posted in Schulleben.