Deutsch-Französischer Tag 2017

« Non », es gab nichts umsonst, als sich am Freitag, den 20.01. gefühlte Massen von Schülern in die Aula des Erweiterungsbaus begaben. Vielmehr hatten die Französischklassen 7d und 8f mit der Fachschaft Französisch zur Feier des Deutsch-Französischen Tages, an dem jährlich am 22. Januar der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags im Jahr 1963 gedacht wird, geladen. Im Mittelpunkt stand und steht dabei der Kultur- und Jugendaustausch zwischen Frankreich und Deutschland. So unterhalten beide Länder bis heute eine einzigartige Beziehung, die maßgeblich zum Frieden in Europa beigetragen hat.

Mit Croissants, selbstgebackenen Quiches und Crêpes versüßten die Schüler der Klassen 7d und 8f ihren Mitschülern die Pause. Vor allem die Sechstklässler standen im Fokus - sollte ihnen doch das Fach Französisch schmackhaft gemacht werden. Bei erfolgreicher Teilnahme an einem Quiz winkte ihnen als Preis eine Crêpe gratis. Hätte nicht der Gong zum Pausenende dem regen Treiben ein Ende gesetzt, wären beide beteiligten Klassen bei dem Ansturm sicherlich bis in die Nachmittagsstunden damit beschäftigt gewesen, Crêpe um Crêpe für die ungeduldig Wartenden zu ‚drehen’. Alles in allem eine aufregende aber leckere Aktion!

P. Matern

Posted in Schulleben.